WANN

Sommer 2022

WO

Wir suchen noch…

Die Teilnahme ist kostenlos!


 

Wir haben ein ganz fantastisches Musikteam, dass sich jedes Jahr aufs neue für dieses eine Treffen aus den verschiedenen Bewegungen zusammensetzt und einen atemberaubenden musikalischen Lobpreis auf die Beine stellt.

Bei der Liederauswahl, die wir beim Treffen singen, achten wir darauf, dass wir möglichst viele verschiedene Stilrichtungen und das individuelle Liederrepertoire der einzelnen Bewegungen und Gruppen mit einbinden. Dadurch fühlt sich jeder berücksichtigt und lernt gleichzeitig die musikalischen "Schätze" der anderen kennen.

Ohne die Hl. Messe gibt es kein Meet(&)Christ. Wenn wir uns versammeln, dann um Jesus Christus herum. Nur mit ihm in der Mitte sind diese Treffen möglich, denn er ist derjenige, der uns alle verbindet. 2021 feierte zum Beispiel Kaplan Clemens Neuhoff mit uns die Hl. Messe in der CRUX Kirche in Köln.

Ein kleiner katechetischer Impuls zum Thema des Treffens. 2021 erzählte Sr. Anne-Claire von ihren Erfahrungen der Vernetzung in Frankreich und Andreas über seine Nächte und das wiederentdeckte Feuer während seines Studiums.

"Bringen wir das Licht seines Feuers in die Nächte dieser Welt" - Dieser Ausruf von Papst Franziskus war das Motto des Treffens 2021. Die Nacht ist alles das, was ängstigt, bedrückt, oder wo Gott fern zu sein scheint. Das Feuer ist die Energiequelle, die Dich stärkt, reinigt und antreibt.

Zu Meet(&)Christ sind alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 36 Jahren eingeladen. Es ist faszinierend aus wie vielen unterschiedlichen Bewegungen, Gruppen und Gemeinschaften wir uns uns versammeln.

Die Anbetung ist ein weiterer zentraler Bestandteil eines jeden Treffens. Gemeinsam Christus anbeten, als denjenigen, der uns alle über den Tod hinaus geliebt hat. Während der Anbetung gibt es immer die Möglichkeit das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Komm vorbei uns bete mit uns!


Das Team

Andreas & Isabel
Marie-Helene
Pamela
Franziska
Paul
Michael

Wir waren dabei

Die Anordnung der Gruppen stellt keine Wertung dar, sondern visualisiert, zu welchen Gruppen sich die Teilnehmer zugehörig (fühlen). Und symbolisiert zugleich das Zentrum des Treffens: Das Kreuz Jesu Christi in und aus unserer Mitte.


2019

Anzahl: 100 Personen

Alter: Ø 20-25 Jahre

Aus circa 30 Städten

2020

Anzahl: 127 Personen

Alter: Ø 20-25 Jahre

Aus 45 Städten

2021

Anzahl: 80 Personen

Alter: Ø 20-25 Jahre

Aus 40 Städten


Es begleiteten uns …

Weihbischof Ansgar Puff

Bischofsvikar für die geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen
Diözesanjugendseelsorger
Tobias Schwaderlapp

Leiter der Jugendseelsorge im Generalvikariat und Diözesanjugendseelsorger
Stadtjugendseelsorger
Matthäus Hilus

Pfarrer des Jugendpastoralen Zentrums Köln und Stadt- und Kreisjugendseelsorger


ÜBER DIE VERANSTALTUNG

Das erste Meet(&)Christ fand 2019 statt. Eingeladen waren die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der geistlichen Gemeinschaften, Bewegungen und Gruppen aus dem Erzbistum Köln im Alter von 16 – 36 Jahren. Zusammen haben wir uns in der Kölner Jugendkirche CRUX versammelt, um einander kennenzulernen, und uns über unseren Glauben auszutauschen. In Kleingruppen konnte jeder seine Erfahrungen mit CHRISTUS erzählen und über die Beziehung zu den Schwestern und Brüdern in einen lebendigen Dialog mit IHM treten. Als Hilfestellung dienten die Fragen „Was ist in deinem Leben passiert, dass du heute in der Kirche bist? Welche Erfahrung hast du mit GOTT gemacht?“ und „Wie lebst du deinen Glauben heute? Wo begegnest du JESUS CHRISTUS in deinem Alltag?“.

Schnell war klar, dass dies nicht das letzte Treffen gewesen sein konnte und wir haben uns 2020 wieder versammelt. Aufgrund des Corona-Pandemie mussten wir die Teilnehmer auf 120 Personen begrenzen und nach Sankt Augustin ausweichen. Dort haben wir uns zum Thema ‚Mission‘ mit den Fragen „Wofür bist du Christus in deinem Leben dankbar?“ und „Welche Erfahrungen machst du, wenn du anderen von deinem Glauben erzählst?“ ausgetauscht. Besonders beeindruckend hierbei war das persönliche Zeugnis von Rainer Maria Kardinal Woelki (Erzbischof von Köln), welcher sich den ganzen Tag Zeit genommen hat und sichtlich erfreut war über eine junge und lebendige Kirche.

2021 wurden die ursprünglichen Pläne einer Wanderung rund um Altenberg, einer Nachtwache im Altenberger Dom und die Übernachtung auf freiem Feld, durch die Flutwelle zunichte gemacht. Spontan konnten wir uns dennoch im CRUX und GUBBIO in Köln treffen und unter dem Motto „Bringen wir das Licht seines Feuers in die Nächte dieser Welt“ über unsere Dunkelheiten und das Licht Christi in unserem Leben austauschen.

Fest steht auch heute schon: 2022 treffen wir uns wieder! Baldmöglichst geben wir das Datum und das Motto bekannt und freuen uns auf eine rege Teilnahme udn ganz viel Werbung

Herzliche Einladung,
Dein Meet(&)Christ-Team

WAS IST GEPLANT?

Tagesplanung folgt in Kürze